Zechenkultur für Wanderfreunde – Bergbauwanderweg startet auf Niederberg

berbauwanderweg_600x300

Wer entlang des Grünbandes auf Niederberg spazieren geht, sieht seit einiger Zeit vereinzelt schwarz-weiße Aufkleber an den Laternenmasten, die eine besondere Route markieren: den Bergbauwanderweg. Auf fast 47 Kilometer verbindet dieser die Stätten des Bergbaus der hiesigen Region und führt von Neukirchen-Vluyn über Kamp-Lintfort und Moers nach Duisburg-Homberg und weiter nach Duisburg-Rheinhausen.

berbauwanderweg_aufkleberStartpunkt des Bergbauwanderweges ist auf Niederberg, und zwar an der ehemaligen Zeche mit ihren prägnanten Schächten 1 und 2. Von dort aus geht es an der Kreuzung Niederrheinallee / Dicksche Heide ein kleines Stück entlang der Hauptstraße, bevor die Route hinter dem „Café am Bergwerk“ durch das Grünband zwischen Niederrheinallee und Tersteegenstraße führt. Das Grünband mit zahlreichen Wegen, Bänken und Spielgeräten verbindet die neuen Wohnquartiere der Neubausiedlung, die seit 2011 in verschiedenen Bauabschnitten auf dem ehemaligen Werksgelände der Zeche entstanden ist.

Geschichtlich interessant ist noch ein kurzer Abstecher von der vorgezeichneten Route zur Gedenktafel in der Nähe der Niederrheinallee, die auf die Situation der Kriegsgefangenen im Bergbau während des zweiten Weltkrieges hinweist.

Entwickelt wurde die Bergbauwanderoute vom Verein ‚Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde‘, die auch auch schon den NiederheinWeg ausgearbeitet haben. Für den Bergbauwanderweg empfehlen die Wanderfreunde, die Gesamtstrecke auf drei Tagesetappen aufzuteilen. Für eine individuelle Planung der Strecke zu Fuß oder mit dem Fahrrad können sich Interessierte bei GPSies ihre persönlichen Tracks und Wegepunkte zusammenstellen und herunterladen. Hier findet man auch noch eine kurze Beschreibung der Gesamtstrecke.berbauwanderweg_teil_600x300

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.